Mofaforum

  • Juni 16, 2019, 06:50:01 Vormittag
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Bin ich ölich, bin ich fröhlich! 

collapse

* Sponsoren

Autor Thema: Haarriss im Gehäuse  (Gelesen 2975 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

M50Freak

  • Admin
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Activity:
    0.6%
  • Karma: +3/-3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
    • Profil anzeigen
    • Mofaforum.at
Haarriss im Gehäuse
« am: April 17, 2013, 11:40:15 Vormittag »


Hallo

Nach einer Motorüberholung muss ich leider feststellen das der Motor irgendwo leicht Ölt.

Nach einer längeren Suche konnte ich einen Haarriss im Gehäuse feststellen. (ca 1mm lang; Oberhalb der Schaltwalze...)

Aus diesen verliert der Motor öl.

Normalerweise würde ich das ganze Schweißen oder mit AL85+ verschliesen, jedoch habe ich derzeit keine Lust den gerade neu Überholten Motor (welcher auch top läuft) jetzt schon wider zu zerlegen.

So da der "Riss" nur ca 1mm Lang ist (oberhalb der Schlatwalze) würde ich das ganze nun mit "Haftstahl" repariern. Ich denke das ich es damit vernünftigt Repariert bekomme.

Was meint ihr? Ich denke ein Versuch ist wert. Und wenns nicht hält kann ich den Block ja sowiso zerlegen und zum Schweißen bringen:D -> LUKI LUKI :D

Gruß
Gespeichert

Engl

  • Full Member
  • ***
  • Activity:
    0%
  • Karma: +1/-0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
    • Profil anzeigen
Re: Haarriss im Gehäuse
« Antwort #1 am: Mai 09, 2013, 10:35:00 Nachmittag »

Und...hats funktioniert. Gut entfettet hätte es wohl mit diesem Knetklebstoff ist ein zweikomponentenmaterial, welches ähnlich hart wie Alu wird.

Das dürfte halten. Wie gesagt, Fettfrei und sauber sollte schon sein. Am Besten mit Bremsenreiniger.

Bin mir nur nicht sicher, ob das in den Haarriss rein bekommst.
Gespeichert
M50SE, M50Jet, Cobra80GT, Monza4S, M125, Hercules Prima5s, Suzuki GT250x7, Honda VF750S, Triumph Daytona955i, Ktm 690SMR.

M50Freak

  • Admin
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Activity:
    0.6%
  • Karma: +3/-3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
    • Profil anzeigen
    • Mofaforum.at
Re: Haarriss im Gehäuse
« Antwort #2 am: Mai 10, 2013, 06:08:51 Vormittag »

Hallo

Habe das ganze mitn Dremml angerauht, +in den Riss größer gefräst.

Verwendet habe ich ein 2K Klebstoff von Loctite.
Das ganze ist bis Datum dicht.

Bei der Schaltwalze fahr ich nun statt O-Ring einen X-Ring bzw auch Quaderring genannt.

Somit ist der Motor 100%dicht :)
Gespeichert

Engl

  • Full Member
  • ***
  • Activity:
    0%
  • Karma: +1/-0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
    • Profil anzeigen
Re: Haarriss im Gehäuse
« Antwort #3 am: Mai 14, 2013, 12:37:11 Vormittag »

Danke für die Info. Man weiss nie wann mans braucht!
Gespeichert
M50SE, M50Jet, Cobra80GT, Monza4S, M125, Hercules Prima5s, Suzuki GT250x7, Honda VF750S, Triumph Daytona955i, Ktm 690SMR.
 


* Impressum

Impressum

Verantwortlich für diese Seite: Naumann Norbert Dessenhausen 17 5233 Pischelsdorf am Engelbach Österreich E-Mail des Forums: Norbert_Naumann@gmx.at

Vollständiges Impressum

Informationen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Puchcup

www.PUCHCUP.at

Seite erstellt in 0.143 Sekunden mit 32 Abfragen.